Sicherheitstools für den Einsatz im Sicherheitsgewerbe

Die wichtigsten Skills eines Security-Mitarbeiters sind eine gute Beobachtungsgabe, ein unauffälliges Auftreten und eine ruhige Art. Darüber hinaus sollten Security-Mitarbeiter ihren Arbeitstag jedoch nicht ohne die richtige Ausrüstung beginnen, um so effizient und so sicher wie möglich arbeiten zu können. Wir möchten hier deshalb die wichtigsten Sicherheitstools für den Einsatz im Sicherheitsgewerbe vorstellen und genau erläutern, wodurch sie sich im Security-Bereich besonders auszeichnen.

Taschenlampen: Das A und O im nächtlichen Dienst

Obwohl eine Taschenlampe auch tagsüber zum Ausleuchten von dunklen Bereichen sehr nützlich sein kann, entfaltet sie ihren kompletten Nutzen in erster Linie in der Nacht. Türsteher, Nachtwächter oder Security-Mitarbeiter, die anderweitig in den Nachtstunden tätig sind, sollten deshalb nicht auf eine leistungsstarke Taschenlampe verzichten. Eine gute Security-Taschenlampe zeichnet sich dabei nicht nur durch starke Leuchtkraft und einen ausdauernden Akku aus, sondern sie sollte darüber hinaus noch einige weitere Funktionen mitbringen: Eine Stroboskop-Funktion sowie zusätzliche Leuchtmodi und eine stabile Handschlaufe sollten für den Einsatz einer Taschenlampe im Sicherheitsgewerbe nicht fehlen. Mit dem Stroboskop-Licht können mögliche Angreifer verwirrt werden und die Handschlaufe macht die Taschenlampe im Fall der Fälle zu einem stabilen und zuverlässigen Schlagstock, der gegen Angreifer eingesetzt werden kann.

Taschenlampe

Schnitt- und Stichschutzkleidung: Zuverlässiger Schutz gegen Angreifer

Leider sind Security-Mitarbeiter vor auch vor körperlichen Angriffen nicht gefeit. Damit der Mitarbeiter dabei möglichst unversehrt bleibt, sollte Schnitt- und Stichschutzkleidung zu den wichtigsten Sicherheitstools für den Einsatz im Sicherheitsgewerbe gehören. Schnitt- und stichsichere Kleidung zeichnet sich dadurch aus, dass sie Einschnitten und Stichen mit scharfen Messern weitestgehend standhält. Schnitt- und Stichschutzkleidung gibt es mittlerweile in verschiedensten Variationen: Angefangen bei der klassischen Stichschutzweste über schnitthemmende Shirts bis hin zum schnittsicheren Halsschutz ist die Auswahl groß. Das verwendete Textil bei Schnitt- und Stichschutzkleidung ist bis zu fünf Mal stärker als herkömmliche Textilien, wodurch schnelle Schnitte dem Material kaum etwas anhaben können. Nichtsdestotrotz sollte Schnitt- und Stichschutzkleidung nur als zusätzliche Absicherung verstanden werden - immerhin handelt es sich auch hierbei nur um Kleidungsstücke und nicht etwa um Kettenhemden.

Tactical Pen: Allround Tool - nicht nur für Security-Mitarbeiter

Ein Tactical Pen zeichnet sich durch verschiedene Vorteile aus: Das kleine Tool lasst sich problemlos transportieren, es ist für Angreifer nicht direkt sichtbar und man hat es schnell griff- und einsatzbereit. Allerdings sollte man zuvor im Einsatz des Tactical Pen geschult worden sein und ihn praktisch eingesetzt haben - nur auf diese Weise kann man das kleine Tool auch effizient nutzen.
Beim Tactical Pen handelt es sich um ein kleines Tool, das man sowohl als herkömmlichen Stift, als auch als Selbstverteidigungsmittel nutzen kann. Der stiftgroße Gegenstand kann einfach in der Brusttasche verstaut werden - im Falle eines Angriffs kann man den Tactical Pen nutzen, um damit sensible Körperstellen des Angreifers zu treffen. Die abgestumpfte Spitze und die Halterungsrillen versprechen dabei eine effiziente Nutzung mit bestmöglichem Ergebnis.

Kubotan: Die beste Alternative zum Tactical Pen

Ein Kubotan kann ergänzend oder alternativ zum Tactical Pen genutzt werden. Das kleine Utensil ist vom Aufbau und der Größe ähnlich konzipiert wie der Tactical Pen - anstelle einer Mine, welche auch eine Nutzung als Kugelschreiber ermöglichen würde, befindet sich am Kubotan einen Schlüsselring. Damit kann man das kleine Sicherheitstool an jedem handelsüblichen Schlüsselbund befestigen, wodurch er nicht nur für Sicherheitsmitarbeiter, sondern auch für Privatpersonen jederzeit erreichbar ist. Alternativ zur Befestigung am Schlüsselbund kann man ein Kubotan auch in einem Taschenlampenholster unterbringen. Wie auch beim Tactical Pen ist eine vorhergehende Schulung im Umgang mit dem Tool von größter Bedeutung, um es effizient nutzen zu können, ohne sich dabei womöglich selbst zu verletzen.

Fazit: Die Auswahl an Sicherheitstool ist groß

Im abschließenden Fazit können wir festhalten, dass eine Vielzahl an Sicherheitstools für den Einsatz im Sicherheitsgewerbe existiert: Angefangen bei der Taschenlampe mit Handschlaufe und Stroboskoplicht über stich- und schnittfeste Kleidung zum eigenen Schutz bis hin zu Tactical Pens und Kubotans für eine effiziente Selbstverteidigung im Ernstfall existieren verschiedenste Angebote, mit denen Sicherheitsdienstmitarbeiter ihr eigenes Leben und womöglich auch das von anwesenden Gästen schützen können. Auch ein noch so prall gefülltes Gürtelholster ist jedoch wirkungslos, wenn man nicht im Umgang mit den jeweiligen Tools geschult ist. Im Ernstfall ist es deshalb sinnvoller, sich auf ein oder maximal zwei Tools zu beschränken, in deren Umgang man ein echter Profi ist, anstatt zahlreiche Utensilien mit sich zu führen, die man jedoch nicht effizient nutzen kann.


Dieser Artikel entstand in Kooperation mit www.obramo-security.de

Weitere Informationen rund um den Sicherheitsschein

Vorbereitungskurs Voraussetzungen Sachkundeprüfung


Trusted Shops
Sehr gut
4.81 / 5.00